Rückblick: Gottesdienst am 11. März 2007 - 'Liebe in der Krise'

Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007
Strahlender Sonnenschein durchflutete an diesem Morgen unser Gemeindezentrum. Im Gottesdienstraum zog das bunte Kreuz am Taufbecken die Blicke an. Mit dem Thema dieses Gottesdienstes hatte es nicht direkt etwas zu tun. Aber trotzdem ist es faszinierend:
Im Café Spätlese waren unsere Senioren zu Künstlern geworden und hatten ihren Gedanken zu 'Liebe in Aktion' mit Leinwand, Farbe und Worten Ausdruck verliehen.
Es lohnt sich, die Bilder einzeln zu betrachten!!
Bitte hier klicken ...

Moderatorin Ilka sprach ihre Hoffnung aus, dass dieser Gottesdienst - wenn auch keine offizielle OASE - doch für jeden eine kleine Oase vor der neuen Arbeitswoche werden könnte. Diese Hoffnung wurde erfüllt!! Ilka selbst brachte die Besucher mit der Suche nach dem Thema des Gottesdienstes kräftig in Bewegung und zum Lachen. Das gefundeneThema 'Liebe in der Krise' konnte die gute Stimmung nicht mehr verhindern.
Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007

Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007
Wir haben nun wirklich schon viel Theater bei uns erlebt. Aber diesmal gab's doch tatsächlich mehrfach Szenenapplaus für Stephan und Brigitte. Sie ließen uns teilhaben an einer Tragikkomödie über ein Brötchen.
Ach ja, wenn man sich doch nur nicht im Streit der beiden selbst so treffend wiedererkennen würde ... Aber vielleicht täte es ganz gut, in ähnlichen realen Situationen auch mal über sich selbst zu lachen????

Pastor Jan Lambers zeigte in seiner Predigt 5 Wege auf, wie wir lernen können, mit Konflikten umzugehen. Wer das ausführliche Konzept nachlesen möchte, findet hier die pdf-Datei dazu.
Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007

Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007
1.
Wir durchbrechen den Ablauf und suchen Versöhnung
Sprüche 25, 28:
Wer sich nicht beherrschen kann, ist so schutzlos wie eine Stadt ohne Mauer.
Sprüche 29, 11:
Nur ein Dummkopf lässt seinem Zorn freien Lauf, ein Verständiger hält seinen Unmut zurück.
Epheser 4, 26:
Wenn ihr zornig seid, dann macht es nicht noch schlimmer, indem ihr unversöhnlich bleibt. Lasst die Sonne nicht untergehen, ohne dass ihr euch vergeben habt.

2.
Wir achten auf unsere Beziehungen und meiden den Streit.
Sprüche 22, 24+25:
Lass dich nicht mit einem Jähzornigen ein; halte dich von einem Hitzkopf fern, sonst übernimmst du seine Gewohnheiten und bringst dich selbst zu Fall.
Sprüche 15, 1:
Eine freundlichen Antwort vertreibt den Zorn, aber ein kränkendes Wort lässt ihn aufflammen,
Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007

Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007
3.
Wir geben unsere Sorgen ab und finden Frieden.
Psalm 37, 8:
Lass dich nicht vom Zorn überwältigen, denn wenn du dich ereiferst gerätst du schnell ins Unrecht.
Philipper 4, 6+7:
Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden. Und dann wird der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, eure Herzen und Sinne bewahren in Christus Jesus.

4.
Wir nehmen uns die Ruhe und lassen uns stärken
5.
Wir ändern unsere Erwartungen und lernen es, Gott die Dinge zu überlassen.
Sprüche 4, 23:
Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken und Gefühle, denn sie beeinflussen dein ganzes Leben.
Thomas von Kempen:
Sei nicht ärgerlich darüber, dass du andere nicht so verändern kannst, wie du sie haben willst, denn du kannst nicht einmal dich selbst so verändern, wie du es dir wünschst.
Philipper 4, 8:
Orientiert euch an dem, was wahrhaftig, gut und gerecht, was anständig, liebenswert und schön ist. Wo immer ihr etwas Gutes entdeckt, das Lob verdient, darüber denkt nach.
Bilder Café Spätlese zu 'Liebe in Aktion' März 2007