EFG MEPPEN - Die Baptisten aus dem Emsland


Unser Pastor Hajo Rebers


Ich bin 1972 in Bremen geboren und 20 km weiter in Achim aufgewachsen.

Den christlichen Glauben habe ich von Kindesbeinen an gelernt, weil meine Eltern in der ev.-luth. Kirchengemeinde, vor allem aber in der örtlichen landeskirchlichen Gemeinschaft aktiv waren. Im Alter von 9 Jahren habe ich mit einem Gebet auf einer christlichen Familienfreizeit Jesus mein Leben bewusst anvertraut.

Auch wenn ich manchmal andere Christen um ihren spektakulären Weg zum Glauben beneidet habe, bin ich inzwischen dankbar für die gute Prägung und viel Bewahrung, in der ich aufwachsen durfte. Als junger Erwachsener haben verschiedene Menschen und geistliche Impulse meinen Glauben nochmal wesentlich vorangebracht.

In dieser Zeit hat Gott mich zum Pastorendienst berufen. In den ersten Studiensemestern in Göttingen entstand mein erster Kontakt zu einer Baptistengemeinde.

Unabhängig davon beschäftigte ich mich mit dem biblischen Verständnis der Taufe und ließ mich 1994 in einer Bremer Freikirche auf meinen Glauben hin taufen. Ich wurde Mitglied in der Baptistengemeinde Göttingen und hängte an das Uni-Studium noch zwei Semester am Theol. Seminar der Baptisten in Elstal bei Berlin an.



Meine erste Pastorenstelle hatte ich über 9,5 Jahre in Uslar/Solling (Südniedersachsen). Seit Anfang 2012 bin ich Pastor der EFG Meppen.

Wir wohnen in Meppen in einer Siedlung dicht am Dortmund-Ems-Kanal in erster Linie als normale Nachbarn und freuen uns an vielen guten Kontakten. Wir - das sind auch meine Frau und unsere 4 Kinder. Mit 16 Jahren fing ich an Gitarre zu spielen. Damit bringe ich mich auch vielfältig in der Gemeindearbeit ein. Bandmusik ist leider wegen vieler abendlicher Termine und unregelmäßigen Dienstzeiten nicht möglich. Ich lese und fotografiere gern und gehe gern mit guten Freunden ins Kino.

Wichtig ist mir in meinem Dienst, aber auch überhaupt in meinem Leben, den Glauben auf natürliche Weise zu leben - das Natürliche soll heilig und das Heilige soll natürlich werden.

Ich glaube gemäß der Bibel, dass jeder Mensch eine lebendige Beziehung zu Jesus braucht, um bei Gott angenommen zu werden, und ich suche dafür nach Anknüpfungspunkten im Leben von Menschen.

Eine große Sehnsucht habe ich dafür,
  • dass Gemeinde Jesu in unserem Land wieder kraftvoller, geistvoller wird,
  • dass Kirchengemeinden Orte sind, wo Menschen die Gnade, Liebe und Heilung erleben können, die Gott schenkt.

Ich möchte dazu beitragen, dass Christen nicht hinter der Lebensqualität zurückbleiben, die die Bibel Nachfolge nennt: eine Partnerschaft mit dem dreieinigen Gott, im Gemeindeleben wie im Alltag.