Einführung Familie Rebers am 12. Februar 2012

Hilf uns als Deinen Dienern,
furchtlos und unerschrocken Deine Botschaft zu verkünden.
Erweise Deine Macht, und lass durch den Namen
Deines heiligen Dieners Jesus Kranke geheilt werden
und Wunder und außergewöhnliche Dinge geschehen!

Apostelgeschichte 4, 29b+30

Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012
So lautete ein Teil des Gebets zu Beginn des Festgottesdienstes!
Der Wunsch, in dieser turbulenten Welt relevante Gemeinde Jesu zu sein, ist groß. Ja, wir trauen es unserem Gott zu, dass er auch durch uns und unsere Gemeinde in unsere Stadt und in das Emsland hinein wirkt! In Zukunft wollen wir dies gemeinsam mit Pastor Hajo Rebers und seiner Frau Annette angehen.
Knapp 6 Monate ist es her, dass Pastor Jan Lambers und seine Frau Gesine nach 23 Jahren Dienst in Meppen verabschiedet wurden. Schon damals war die Berufung an Pastor Hajo Rebers ausgesprochen, im Februar 2012 aus Uslar ins Emsland zu wechseln und seinen Dienst in Meppen zu beginnen.

Zu Beginn dieser hoffentlich langen gemeinsamen Zeit stand ein großartiger Festtag. Einen Eindruck davon können die Bilder vom Gottesdienst, von den Begegnungen am Mittag und vom bunten Programm am Nachmittag vermitteln!

Viele Verwandte, Freunde und Weggefährten von Familie Rebers hatten sich auf den Weg ins Emsland gemacht um diesen Tag mit uns zu erleben.
In den über 20 Jahren, die die EFG Meppen nun besteht, haben sich viele gute Beziehungen in Stadt und Land entwickelt. Diese wollen wir gerne weiter führen! Es war uns daher eine Freude, Vertreter und Bürger der Stadt Meppen, der Meppener Kirchen und umliegenden Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden unter den Festgästen begrüßen zu können.

Im Namen der Stadt Meppen überbrachte Annelene Evers als stellvertretende Bürgermeisterin herzliche Grüße und Glückwünsche. Die EFG Meppen ist ein gern gesehener Teil der Stadt, der auch weiterhin mit Rat und Tat unterstützt werden wird.
Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012

Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012
Aus Bünde war Pastor Bernd Ehle gekommen, um mit seiner Predigt Gottes Wort an den Anfang des gemeinsamen Weges von Rebers und der EFG Meppen zu stellen. Mit unserer Gemeinde steht er seit dem 'Geschäft des Lebens' in guter Verbindung, mit Pastor Rebers über seine Tätigkeit als Vertrauenspastor des Landesverbandes Niedersachen.

Anhand von Johannes 20, 21 und 22 stellte er dar, wie wir als Gemeinde Jesu dienen lernen können.
Bernd Ehle sprach in Jesu Name "Friede sei mit Dir" in Richtung von Hajo und Annette Rebers. Menschen in seinen Dienst zu nehmen, bedeutet für Jesus nicht mit einer langen Pflichtenliste zu kommen, sondern seine Diener mit Frieden, Freude und Kraft zu segnen. Aus diesem Frieden heraus ist es dann möglich, als Gesandte Jesu den Dienst zu tun.
Orientierung dafür gibt Jesus selbst:
Sein Anliegen ist nicht zu richten, sondern in Liebe Menschen aufzurichten. Es gibt unendlich viel Richtiges, was getan werden kann. Gottes Geist lässt uns das Wort Gottes, die Bibel, zur Stimme Gottes werden. Er will und wird darin leiten, das Richtige zu erkennen, das JETZT getan werden soll.

Nach der Predigt gaben sich das Pastorenehepaar, die Gemeindeleitung und die Gemeinde das Versprechen mit Freude und Liebe den Auftrag Jesu auszuführen, geistliche Leitung ernstzunehmen, sich gegenseitig zu helfen, anzunehmen und zu ehren und sich in Respekt und Liebe einander unterzuordnen.

Pastor Bernd Ehle und Vertreter der Gemeindeleitung segneten Hajo und Annette Rebers für ihren Dienst in Meppen.
Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012

Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012
Viel Zeit für Begegung, leckeres Essen und eine Menge Spass gab es anschließend während der Mittagszeit, in den warmen Räumen unserer Gemeindezentrums genauso wie auf der Eisfläche des angrenzenden Teiches.
Eine großartige Organisation und viele helfende Hände schafften eine entspannte, fröhliche Atmosphäre.
Mancher Gast begab sich wegen des beginnenden Schneefalls schon auf die Heimreise. Andere Gäste kamen erst jetzt zum Nachmittag dazu.

Einen Eindruck dieser schönen Zeit können die Bilder vermitteln!

Am Nachmittag war dann die Zeit gekommen, dass Familie Rebers sich selbst vorstellte. Natürlich hatte Susi zur Begrüßung der Kinder von Hajo und Annette ihren Auftritt mit markanten Bemerkungen. Ermutigende Grußworte der Meppener Ökumene, der abgebenden Gemeinde Uslar, unserer Muttergemeinde Nordhorn, der Nachbargemeinde Lingen und Bettina Ratina von TeenChallenge zeichneten ein schönes Bild der Verbundenheit.

Hoher Respekt vor der Person und der Arbeit seines Vorgänger Pastor Jan Lambers und Vorfreude auf die eigene Arbeit kennzeichneten die Worte von Pastor Hajo Rebers, die er zum Schluss der Veranstaltung als Blick in die Zukunft weitergab. Als Zitat aus der Verabschiedungspredigt von Jan Lambers fuhr auch er mit seinem Rad zum Podium. Viel Gutes ist bereits in der Vergangenheit in und durch die EFG Meppen entstanden. Das soll fortgeführt werden! Wir sind gespannt ...
Einführung Familie Rebers 12. Februar 2012